Anlagehorizont_festlegen:_kurz,_mittel_oder_langfristig?

Die geeignete Anlagedauer Ihrer Geldanlage ermitteln

Mit dem magischen Investmentdreieck Ziele bestimmen. Rentabilität, Sicherheit, Liquidität.

Das magische Drei- oder Viereck für Geldanlagen lässt sich beinahe mit dem Aufbau eines Fondsdepots vereinigen. Die wesentliche Zusammenstellung Ihres Investmentfonds wird dennoch von Ihrem persönlichen Risikoprofil bestimmt.

Das Profil steht in unmittelbarem Zusammenhang mit Ihrem Wesen und zeigt, wie Ihre Risikotragfähigkeit eingeschätzt werden kann. Zudem zählt die noch verfügbare Zeit zum Erreichen Ihrer Ziele, die momentane Höhe Ihres Einkommens und Gesamtvermögens.

Je höher Ihr bereits vorhandenes Vermögen ist, desto besser können Sie Verluste ausgleichen. Ohne dabei Einschränkungen im Lebensstandard hinnehmen zu müssen.

Langfristig mit Aktienfonds ein Vermögen aufbauen

Befinden Sie sich noch im Aufbau eines ansprechenden Vermögens und haben finanziell noch nicht ausgesorgt, prägt der Anlagehorizont die Beurteilung, wie viele Risiken Sie eingehen können.

Starten Sie Ihre berufliche Karriere erst jetzt, denken aber schon ans Alter und möchten vorsorgen, werden Sie Wertschwankungen Ihrer Geldanlage einfach aussitzen. Das gleiche gilt für Verluste, die sich während Ihres Arbeitslebens aufgrund der längeren Zeitspanne ausgleichen.

Das bedeutet, Sie können bei einem langfristigen Anlagehorizont auch in Aktienfonds investieren, selbst wenn die Kurse schwanken.

Sollten sich die Beteiligungen über einige Monate oder Jahre für Sie unvorteilhaft entwickeln, können Sie beruhigt abwarten und erst dann verkaufen, wenn sich die Papiere wieder auf ein zufriedenstellendes Niveau erhoben haben.

Kurz vor der Rente: Keine risikoreichen Anlageprodukte

Befinden Sie sich jedoch kurz vor dem Ruhestand, macht es wohl keinen Sinn, sich auf risikoreiche Anlagegeschäfte zu verlassen. In diesem Fall ist es wichtiger, dass Ihr Geld schnell verfügbar ist und Sie es für Ihr Leben nutzen können, wie es Ihnen beliebt.

Greifen Sie besser auf eine Investition zurück, bei der klar ist, wann der Zahlungszeitpunkt eintrifft und die Auszahlungshöhe festgelegt wurde. Auch wenn die Renditechancen etwas geringer ausfallen, als bei potenten Anlagen wie Aktien oder Aktienfonds.

Was versteht man unter einem kurzen Anlagehorizont?

Sie haben vor in Rente zu gehen und möchten für sich und Ihren Partner ein schönes Ferienhaus erwerben. Genutzt werden sollte die Immobilie hauptsächlich von Ihnen selbst. Über einen Makler finden Sie Ihr Traumobjekt und wollen es am liebsten sofort kaufen.

Jetzt sollte Geld zur Verfügung stehen. Man spricht auch von der Liquidität, die für Sie klar im Vordergrund steht. Anlagen mit kurzem Anlagehorizont überzeugen in der Regel mit einer hohen Liquidität.

Wie lautet die Definition bei einem mittleren Anlagehorizont?

Ihr Haus sollte in ein paar Jahren saniert werden. Schwankungsreiche Anlagen kommen jetzt nicht mehr in Frage, denn sollten die Reparaturen zu einem ungünstigen Veräußerungszeitpunkt für Ihre Anlage anfallen, müssen Sie mit Verlusten rechnen.

 Ihre Flexibilität ist also eingeschränkt. Eine Investition mit mittlerem Anlagehorizont kommt diesen Voraussetzungen nach.

Was steckt hinter einem langfristigen Anlagehorizont?

Sie bekommen Nachwuchs und wissen, dass eine gute Bildung Ihres Sprosses Geld kosten kann. Aus diesem Grund fangen Sie jetzt schon an zu sparen. Wertschwankungen Ihrer Anlagen können über die Jahre oder sogar Jahrzehnte optimal ausgeglichen werden. 

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, auf andere Investitionen umzuschichten, sollten sich weitere Gewinnchancen während der Anlagedauer der ursprünglichen Anlage ergeben. Man spricht von einem langfristigen Anlagehorizont.

Fazit: Risiko, Sicherheit und Renditechancen beim Investieren abwägen

Jeder Mensch ist einzigartig. So auch seine Persönlichkeit, seine Erziehung, Einstellung und die gemachten Erfahrungen. Welches Risiko beim Investieren eingegangen werden darf, kann man nicht pauschal bestimmen.

Es gibt kein richtig oder falsch. Wenn Sie allerdings bereit sind aufgrund von hohen Renditeaussichten, Sicherheiten zu vernachlässigen, müssen Sie für die Konsequenzen gerüstet sein. Egal, wie diese ausfallen.

Tipp: Je nach Lebenslage Anlagehorizont überdenken

Wägen Sie genau ab, in welcher Lebenslage Sie sich gerade befinden und wie lange Sie Ihr Geld an eine Investition binden möchten, vor allem aber auch binden können!